Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Augenreise – nur noch VIER Tage geöffnet

Während der Sommerferien ist in der Malchiner St. Johanniskirche erneut eine besondere Ausstellung zu sehen: Bis zum 15.08.22 können in der Sakristei Bilder und Fotografien von Schülerinnen und Schülern des Fritz-Greve-Gymnasiums betrachtet und bewundert werden. Die Projektgruppe von Frau Behrend hatte zum Schuljubiläum alles vorbereitet und präsentierte am 30.06.22 in Anwesenheit des Bürgermeisters Axel Müller und mit Unterstützung der Kirchgemeinde eine vielseitige Sommerausstellung. Joselina Bollow stimmte während der Vernissage mit Gitarrenklängen auf die „Augenreise“ ein.

Porträts widerspiegeln die Auseinandersetzung mit der eigenen Persönlichkeit, fotografisch-collageartig zum „Geist unserer Zeit“, zeichnerisch oder mit Stencil Art: Bewusst wurden die Gesichter mit Formen, Farben, Symbolen oder auch Songtexten verbunden, die etwas über das Innere und das jeweilige Temperament ausdrücken. Ein Zitat von Edvard Munch inspirierte die Elftklässler:innen zur grafischen Auseinandersetzung zu Nähe und Distanz in Beziehungen.

Bei hochsommerlichen Temperaturen kann man hier auch in Tiefseewelten der Kraken und anderen Kreaturen abtauchen. In den ausliegenden Werkstattheften der siebten Klassen erlebt man beim Blättern, wie sich hier und da kreative Ideen entfalten und bemerkt, dass auch leere Seiten dazugehören, weil wir eben nicht täglich auf Abruf schöpferisch sein können. Umso erlebnisreicher ist der Weg, auf dem innerhalb eines halben Jahres auch in der Freizeit Mimikkraken und andere phantastische Wasserwesen dazukamen, sogar Spiegelei – und Feuerwerksquallen vorbeischwammen. Der Autor des Buches „Faszination Krake“, Michael Stavarič, nahm die Siebtklässler durch digitale Oberflächen mit zu den ältesten intelligenten Lebewesen unseres Planeten.

In diesem Schuljahr war es wichtig, Angebote zu machen, mit verschiedensten Materialien leicht und spielerisch umzugehen: Mit Farben, Stiften, Schabekarton, Foto-Collagematerial Ton und anderen Materialien aus der Natur. Während sich viele in der Zeit der Schulschließungen erst recht in das Zeichnen und Malen vertieft hatten (2021 hieß ja die Ausstellung: „Kunst trotz (oder gerade wegen) Corona“), mangelte es einigen anfangs sowohl an motorischer Erfahrung als auch an Mut für das Experimentelle. Und obwohl auch in diesem Schuljahr viele aufgrund von Krankheit und Quarantäneregelungen über längere Zeiträume fehlten: Große Formate, Collagieren, gemeinsame Aktionen wie Fotografieren, Sprühen, Mixed Media, Land Art im Freien – das alles kam in diesem Jahr im Kunstunterricht besonders gut an.

Und auch die Betrachter:innen der Land-Art-Aufnahmen können im Anschluss an den Ausstellungsbesuch selbst kreativ werden  - zum Beispiel mit Blüten, Rinde, Gräsern fotografisch experimentieren.

Bestaunen Sie die ausdrucksstarken Porträts, die schrägen Medusen, die Taucher ins Türkis! Und geben Sie den Kindern und Jugendlichen ein motivierendes Feedback im Gästebuch – sie brauchen das – aus den unterschiedlichsten Perspektiven. Die Ausstellung ist bis zum 15.08.22 montags von 10-12 Uhr, dienstags bis freitags von 10-12 und 14-16 Uhr geöffnet.

Helga Locher

Lehrerin am Fritz-Greve-Gymnasium Malchin

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mi, 10. August 2022

Weitere Meldungen

Herbst
FGG Malchin FreiDay Beitrag des NDR
Anbei der Link für den Beitrag des NDR. Viel Spaß beim Hören und Schauen. Wir werden im Beitrag ...